23.06.2021

Verkehrsbeschränkung Niesenstrasse 28. Juni 2021 bis ca. Mitte Februar 2022

Bedingt durch die Totalsanierung der Niesenstrasse und den behindertengerechten Ausbau der ÖV-Haltestelle "Niesenstrasse" muss ab Montag, 28. Juni 2021 bis voraussichtlich Mitte Februar 2022 auf der ganzen Niesenstrasse mit grösseren Behinderungen und Strassensperrungen gerechnet werden. Die Haltestellen "Niesenstrasse" und "mittlerer Schwand" werden in dieser Zeit verschoben bedient. ÖV-Nutzer sind gebeten, die temporären Haltestellen auf der Thunstrasse (Garage Pieren) und auf der Schwandstrasse (Werkhof Marti) zu benutzen. Beachten Sie bitte die entsprechenden Anschläge.

Weiter bitten wir die Anstösserinnen und Anstösser die örtlichen, temporären Signalisationen sowie die Weisungen des Baustellenpersonals zu befolgen. In Folge der Bauarbeiten wird es Situationen geben, in denen einzelne Liegenschaften nicht mehr angefahren werden können. Nutzen Sie stattdessen die ausgeschilderten, temporären Parkplätze zum Abstellen Ihrer Fahrzeuge.

Für weiterführende Fragen steht Ihnen die Bauverwaltung Thierachern unter der Nummer 033 346 00 46 gerne zur Verfügung. Vielen Dank fürs Verständnis!

Verzögerung der Bauarbeiten / Einbau Tragschicht vom 28. und 29.10.2021

Bei der laufenden Totalsanierung der Niesenstrasse sind die Bauarbeiten gegenüber dem früher kommunizierten Bauprogamm in Verzug geraten. Die aufwändigen Verlegearbeiten der Sammelkanal-Rohre und ein kurzfristiger Wechsel beim System der Grabenspriessung haben zu dieser Verzögerung geführt. In der Zwischenzeit konnte der rund 140 m lange Sammelkanal fertiggestellt werden. Am 28.10. und 29.10.2021 erfolgt der Einbau der Tragschicht zwischen Schwandstrasse und Ameisenweg.

Das neu erstellte Bauprogramm der Fima Walo-Bertschinger sieht einen Abschluss der Arbeiten für Mitte Februar 2022 vor. Die Einhaltung dieses Datums ist von weiteren Faktoren abhängig, die wir nicht beeinflussen können (z.B. ein früher oder ungewöhnlicher Wintereinbruch).

Wir werden weiterhin darum bemüht sein, die Behinderungen und Einschränkungen, die mit den Bauarbeiten einhergehen, auf ein Minimum zu beschränken. Die provisorischen STI-Haltestellen auf der Thunstrasse und der Mittelstrasse bleiben bis zum Abschluss der Arbeiten bestehen.

Bei Fragen in Bezug auf Zugänglichkeit und Durchfahrmöglichkeiten wenden Sie sich bitte an das Baustellenpersonal. 

Für weiterführende Fragen steht Ihnen die Bauverwaltung unter der Nummer 033 346 00 46 gerne zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis!